Physiotherapie am Erphobogen in Münster

Manuelle Therapie

gallery/behandlung r3-3

 

Die Manuelle Therapie ist ein wichtiger Baustein der modernen Physiotherapie.

Der Therapeut wird mit seinen Händen (lat. manus= die Hand) tätig.

Behandelt werden Störungen des Bewegungsapparates (Gelenke, Muskeln, Faszien, etc.), die für Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen ursächlich sein können. Die Anamnese und Befunderhebung ist die Grundlage des therapeutischen Handelns. Bewegungsabläufe werden analysiert, um anschließend Gelenke, Muskeln oder Fazien mit manualtherapeutischen Techniken zu behandeln.

In der komplexen physiotherapeutischen Behandlung wird die Manuelle Therapie durch zielorientierte Übungen und Hausaufgaben ergänzt. So kann der Patient aktiv an dem Erreichen des Therapieziels mitwirken.

 

Die orthopädische manuelle Therapie OMT.

Nach Absolvierung von weiteren mind. 750 Weiterbildungsstunden, einer bestandenen Prüfung mit einer Behandlung direkt am Patienten und einer zusätzlichen Abschlussarbeit, wird die Zusatzqualifikation OMT verliehen. Diese Ausbildung wird derzeit nach dem Standard der IFOMT (International Federation of Orthopaedic Manipulative Physical Therapists) durchgeführt. Insgesamt verfügt ein OMT-Therapeut über mindestens 1000 Stunden Weiterbildung in manueller Therapie. Ein OMT-Therapeut ist ein Spezialist in muskuloskeletaler Befunderhebung und Behandlung. Zu diesem Behandlungskonzept gehören manuelle Techniken und therapeutische Übungen die entsprechend kombiniert werden. Wir haben über 20 Jahre Erfahrung in der Anwendung der manuellen Therapie.

 Sven Penaat, OMT Therapeut

gallery/mt